Vítejte!     Willkommen!

Navštívili jste stránku projektu, který zpracovávají žáci naší školy.

Projekt nese název „Was sagen die Sagen … von unserer Region“ („Co vypovídají pověsti … o našem regionu“).

Sie haben die seite des projekts besucht, das „Was sagen die sagen … von unserer Region“ heiβt.

Projekt probíhá v německém jazyce.

Das projekt läuft im deutschen.

Tato stránka slouží ke zveřejnění výsledků jednotlivých fází.

Diese seite dient zur veröffentlichung der Ergebnisse.

 

 

 

Vzájemná návštěva a poznání míst, ke kterým se vážou naše pověsti

Více podrobností společně strávených dnech akcích naleznete na stránkách naší školy pod odkazem O škole.

 

 

CERTIFIKÁT KVALITY PRO NÁŠ PROJEKT   

QUALITY LABEL FÜR UNSER PROJEKT

 

29.5- 31.5. 2006

     Na  2. Národní konferenci eTwinning v Pardubicích byl udělen čtyř projektům z ČR Quality label (Certifikát kvality).  Toto ocenění získal i náš projekt Was sagen die Sagen … von unserer Region. Certifikát uděluje Národní podpůrné středisko pro eTwinning  školám, jejichž spolupráci s jinými školami v rámci eTwinning považují za vynikající. Stejné ocenění získala ze strany Národního podpůrného střediska pro eTwinning na Slovensku i naše partnerská škola.

     Pokud obě spolupracující školy obdrží národní certifikáty kvality, Centrální podpůrné středisko jim udělí také Evropský certifikát.

     Certifikát kvality pro učitele a školy je oceněním vysoké úrovně jejich aktivit v rámci eTwinning. Přináší osobní satisfakci a znamená konkrétní ocenění jejich práce. Kromě potvrzení o získání certifikátu a jakéhosi zadostiučinění pro učitele i žáky, jsme si z konference přivezli spoustu cen, které udělaly hlavně radost dětem, které se na projektu podílely.

 

 

1.CENA A 150 000 ,- PRO NAŠE ŽÁKY

DIE 1.PREIS in Tschechien UND 150 000 KRONEN FÜR UNSERE SCHÜLER

 

     Na veletrhu vzdělání a řemeslo udělilo dne 20.9.2006 Národní podpůrné středisko pro eTwinning 1.cenu projektu Was sagen die Sagen, který jsme na naší škole zpracovávali minulý školní rok. Soutěž rozhodovalo několik  nestranných odborníků, kteří se již projektovou prací na mezinárodní úrovni déle zabývají. Odměna pro nejlepší český projekt v programu eTwinning je 150 00 Kč, za které bychom se chtěli podívat někam do zahraničí. Samozřejmě i tento rok se do eTwinningového projektu zapojíme. Už  v dnešní době máme připravený projekt, do kterého bude zapojeno 5 zemí EU.

 

 

Unsere Stadt

 

 

                  Das ist Honza, Michal und Dan.                                                                         Das ist Katka, Martin und Eliška.

                                           

 

                       

 

                       Das ist Míša und Radek.                                                                         Das ist Tomáš, Eva und Nikola.

                         

                                                                                                                                   

                                                  

                                                                                                      

                                                                                                                            

 

Das ist Helena, Michaela und Ivana.

 

                                                                                       

 

 

Das sind unsere Freunde, sie lernen nicht Deutsch.

Sie helfen uns mit dem Projekt.

                    

 

 

 

 

 

 

 Unsere Stadt

Hustopeče
Historie

Merkwürdigkeiten

Kultur

Sport
Persönlichkeiten

Touristische Möglichkeiten

 

 

 

 

Unsere Stadt

 

Hier findet ihr die Bilder, die sich zu den Text binden!

 

1 - 2 - 3 - 4- 5 - 6 - 7- 8 - 910

 

Ordne den Text den Bildern zu!

 

 

 

A.     Das Prinz ritt auf seinem Pferd in die Welt. Er hieβ Vendelín. Das Pferd war Jantar. Sie kamen nach Hustopeče.

 

 

B.    Vendelín, der Bürgermeister und die Leute kamen in das Gasthaus und tranken, aben und sangen. Der zweite Tag kam Vendelín nach Hause zurück. Seit der Zeit nannten die Menschen den Berg Kreuzberg.

 

 

C.   Bei Hustopeče liegt der Berg. Er heiβt Kreuzberg. Die Leute befürchteten auf den Berg gehen. Dort starben viele Leute.

 

 

D.    Auf einmal kam ein Mann hervor. Das war ein Geist. Vendelín hatte Angst, aber trotzdem fragte er:

 

 

E.     Vendelín stieg aufs Pferd, kam angeritten, seilte Jantar bei dem Baum und freiwilling ging er dort ansehen.

 

 

F.     Auf dem Berg stand die st.Roch Kapelle. Dann er  kam bis zur Kapelle. Vendelín kniete sich und begann beten.

 

 

G.    Er bestieg an das Pferd und fuhr in die Stadt. Vendelín ging zu dem Bürgermeister und alles,  was ihm der Geist sagte, erzählte er ihm.

 

 

H.    Auf dem  Hügel fanden die Leute aus Hustopeče drei Menschen. Sie waren tot. Sie hatten an dem Hals die Kreuze. Seit dem Tage wollte man nicht den Berg besuchen. Die Leute hatten Angst.

 

 

I.        ,,Warum haben die toten Leute die Kreuze?“ …. Und er sagte ihm, dass sie die Kreutze hatten, damit sie Pest vertrieben und damit die Pest ins Dorf nicht zurückkam. Dann nickte er mit dem Kopf und   verschwand.

 

 

J.      Vendelín kam in das Gasthaus. Er ab und trank. Er hörte um Kreuzberg und seine Sage. Er wollte den Kreutzberg sehen.

 

 

Wie ist es richtig?

1-c, 2-h, 3-A, 4-j, 5-e, 6-f, 7-d, 8-i, 9-g, 10-b

 

 

 

 

 

 

Unsere Stadt

 

hier findet ihr die bilder, die sich zu den text binden!

 

123456 - 7

 

 

Ordne den Text den Bildern zu!

 

 

  1. Die Leute sahen, dass die Wirtschaftstiere das Wasser tranken. „Was ist passiert?“ Sie dachten nach…  Es fiell sie ein, dass er nicht für das Wasser zum Brunnen gehen wollte und schickte die Leitung zu ihm ein.

 

  1. Herr Kropáček schämte sich. Er rief zum Brunnen alle Stadtbewohner zusammen. Er entschuldigte sich und warf  in den Brunnen eine Münze, damit sie ihm verziehen. Seit der Zeit wenn jemand neben dem Brunnen geht, wirft in den Brunnen eine Münze.

 

  1. Hustopeče ist die schöne Stadt. Die Stadt hat den Springbrunnen. Der Brunnen ist im Renaissancestil. Das Hauptmotiv von dem Brunnen ist der Gott Triton. Der Brunnen liegt in der Mitte der Stadt auf dem Dukelsképlatz.

 

  1.  Die Leute gingen  nach der  Wasserleitung. Sie kamen zum Bauernhof  von Josef Kropáček.

 

  1. Das war der Platz, wo sich die Menschen am meisten zusammentraffen, sie beredeten,  sagten die neuesten Klatscher und die Geschichte aus der Stadt. Die langen Jahre diente der Brunnen wie die Wasserquelle.

 

  1. Sie kamen in die Stadt  züruck und sagten den Menschen,  was ist passiert. Alle Leute schickten die Wasserleitung zurück in die Stadt ein.

 

  1. Eines Morgens begann das Wasser aus dem Brunnen verschwinden. Die Leute traffen hier zusammen, sie wunderten sich, dass im Brunnen kein Wasser ist.

 

 

Wie ist es richtig?

 

1- C, 2–E, 3-G, 4-d, 5-a, 6-F, 7-B

 

 

 

 

 

Unsere Stadt

 

hier findet ihr die bilder, die sich zu den text binden!

 

123456789 - 10

 

Ordne den Text den Bildern zu!

 

 

  1. Das Gefolge von dem Herrscher hat in dem Keller die Eskorte von der Prinzessin überfallen. Es hat der Kamp begannen und die Gefolge von dem Herrscher hat die Eskorte getötet.  Nur drei Männer haben überlebt.

 

  1. Viele Tataren sind nach Mähren angelaufen. Woher sie gefahren sind, dort sehr lange nichts war. Sie haben die Burg erobert. Unter der Burg haben sie drei Steine angesehen.

 

  1. Der Herrscher hat die Hirten zuzammengeruft, dass sie unter dem Fenster  auf die Musikinstrumente gespielt haben. Alle waren lustig. Sie haben sich gut untergehalten

 

  1. Einmal hat Prinzessin mit seiner Eskorte die Südmähren besucht. Sie hat drei Berge angesehen. Sie möchte hier bleiben und die Landschaft kennen lernen. Auf den grossen Berg hat sie schöne Burg angesehen. Der Herrscher von dieser Burg hat sie und ihre Eskorte eingeladen.

 

  1. Es ist einigen von der Prinzessineskorte gelungen, aus dem Chaos zu entfliehen. Sie haben alles gesehen. Sie sind sehr schnell nach Hause gefahren.

 

  1. Der Herrscher hat registriert, dass  die Tataren  viel Gold hatten. Er wollte alles gewinnen und er hat einen Plan ausgedacht. Er hat alles seinem Gefolge gesagt.

 

  1. Der Herrscher hat das Reichtum gerechnet. Dann  hat er aus dem. Fenster angeschauet. Er hat geschrekt. Er hat drei Steine gesehen. Bei den Steinen war der Hund aus dem Stein. Der Herrscher hat  in Ohnmacht gefallen.

 

  1. Der Herrscher hat den Hund, die Prinzessin und ihre zwei Zimmermädchen getötet und aus dem Fenster ausgeworfen.

 

  1. Der tatarische Khan Batu hat sich mit seinem Sohn vor den Steinen gebückt. Dann sind sie wegekommen. Bis heute stehen auf den Berg Pálava drei Mädchensteinen und ein Hundstein.

 

  1. Nach der Wiederkehr haben die Soldatem aus der Prinzessineskorte dem Khan der schlechte Bericht gesagt. Der mächtige Khan Batu hat viel geweint. Er  hat seine Söhne und das Heer einberuft und hat den Tod seiner Tochter gerächt. 

 

 

 

Wie ist es richtig?

 

1-D, 2 – C, 3-F, 4-A, 5- H, 6-G, 7-E, 8-J, 9-B, 10-I

 

 

 

 

 

Unsere Stadt

 

hier findet ihr die bilder, die sich zu den text binden!

 

123456789

 

Ordne den Text den Bildern zu!

 

 

  1. Im Jahre 1820 hat in Mikulov der Fürst geherrscht. Er hatte eine zimperliche Ehefrau. Sie war in Mikulov nicht zufrieden. Die Fürstin hat sich gelangweilt. Sie hatte keinen Spaß.

 

  1. Im Jahre 1643 hat der Meister Kryštof Špecht ein grosses Weinfass gemacht. Es wurde mit vielen Fassreifen zusammengezogt.

 

  1. Der Fürst war traurig. Er hat gedacht,  wie er das Leben seiner Ehefrau bunt machen soll.

 

  1. Er ist mit den Gästen und mit seiner Fürstin in den Keller gegangen.

 

  1. Einmal hat er die Idee bekommen und hat eine grosse Feier geordnet.

 

  1. Schlieβlich war gute Laune. Alle haben getrunken und gesungen. Seit dieser Zeit war die Fürstin auf dem Schloss in Mikulov glücklich.

 

  1. Niemand hat die Kapelle gesehen. Die Fürstin ist den ganzen Keller durchgegangen.  Zum Schluss hat  sie die Kapelle im Fass gefunden.   Nur der Trommler hat hinter dem Fass gesessen, weil er in das Fass nicht hineingepasst hat.

 

  1. Die Hörigen haben das Fass jedes Jahr  mit dem Wein  gefüllt. Einmal ist das schlechte Zeitalter gekommen und das Fass wurde trocken. Das Fass wurde auf dem Schloss in Mikulov gelegt.

 

  1. Alle sind in den Keller eingetreten. Auf einmal begann die Musik spielen.

 

 

 

 

Wie ist es richtig?

 

1-B, 2 - H, 3 - A , 4 - C , 5 - E, 6 - D, 7 - I, 8 - G , 9 - F

 

 

 

 

 

 

Unsere Stadt

 

hier findet ihr die bilder, die sich zu den text binden!

 

123456789

 

Ordne den Text den Bildern zu!

 

 

 

A.       Der Fleischer brauchte die frische Ochsenhaut und der Kalkbeutel. Er bekam, was er wollte. In der Ochsenhaut nähte er den Kalk ein, er ladete ihn auf den Wagen und er gab auf den Drachen aus.

 

 

B.      Bestimmt kennt ihr die Stadt Brno. Eines Tages lief in Brno auf den Markt eine Frau. Sie rufte, dass sie hinter der Stadt auf dem Berg in Slatina den Drache sah. Die Leute auf dem Markt lachten sie und sagten: ,,Sie wurde verrückt.“

 

 

C.      Aber die Menschen haben festgestellt, dass es Wahrheit ist. Der Drache hat alles, was hat er gesehen, gegessen.

 

 

D.      Dort legte er den Beutel ins Gras. Er fuhr mit dem Pferd in den Wald. Er  erkletterte auf den Baum.

 

E.       Nach einer kleinen Weile lief der Drache aus der Höhle heraus und sah den Ochs. Er berichte ihn und begann fressen.

 

 

F.       Wenn der Fleischer  den Drachen getötet hat, waren alle froh und haben lange gefeiert. Und der Fleischer? Er hat einen Beutel mit Gold bekommen und ist weggegangen. Den Drachen haben die Leute ins Rathaus in Brünn gehängt und er hängt dort bis jetzt.

 

G.      Der Schulze liess in den Dörfern und in den Städten den Aushang aushängen. „Wer tötet den Drache, bekommt 100 Goldstücke!“

 

 

H.      Der Drachem streckte sich und krechte zu dem Fluss. Er tauchte das Maul in das Wasser und trank. Auf einmal begann der Kalk löschen, sprudeln und kochen. Das Tier brüllte. Auf einmal verstummte es. Es war Schluss mit dem Drachen.

 

I.          Einmal ging der junge Fleischer in die Welt. Er kam in Brno. Er sah den Aushang und gleich wußte er, was er machen soll, wie den Drachen niederschlagen..

 

 

 

Wie ist es richtig?

 

B-1, 2 - c, 3 - g , 4 - i , 5 - a, 6 - d, 7 - e, 8 - h , 9 - f

 

 

Unsere Stadt

 

 

Hier finden Sie einen Videoclip.

Wir lernten und dann erzählten eine slovakische Sage nach.

 

Zde naleznete videoklip slovenské pověsti „Das Gehiemnis der Burgruine“.

Naučili jsme se ji a převypřávěli.

 

   Klicken Sie hier …! Klikněte sem …!

 

 

 

Unsere Stadt

 

Pokud máte zájem o powerpointovou prezentaci našeho projektu, naleznete ji zde …

Die Presentation von unserem Projekt im PowerPoint!

 

Klicken Sie hier …! Klikněte sem …!